Lecture: Linux auf ARM

Bootloader, Devicetree, Kernel und Userland

Im Vortrag wird gezeigt, wie der Linux-Bootprozess auf ARM-Geräten abläuft und wie man ein eigenes System auf solchen Geräten aufsetzen kann.

Single-Board-Computer (SBCs) mit ARM/ARM64 Chips gibt es mittlerweile haufenweise. Meistens lädt man sich einfach ein fertiges SD-Abbild runter, schreibt das auf eine Speicherkarte und hat ein lauffähiges System. Dabei bleibt das unbefriedigende Gefühl zurück, dass man nicht so recht weiß, was man da eigentlich gerade getan hat und welche komischen Binärdateien da jetzt auf diesem Gerät laufen.
Spätestens wenn man eigene Peripherie anbinden, oder einen aktuelleren Linuxkernel booten will muss man sich etwas näher ansehen, wie der Bootprozess da eigentlich so funktioniert.
Und hier soll der Vortrag helfen: Wir schauen uns den Bootprozess näher an. Wie funktionieren die Bootloader und was tun die? Wofür ist der Devicetree, wie kann ich den bearbeiten und z.B. zusätzliche Peripherie einbinden? Zu guter Letzt fehlt dann noch ein Userland. Hier kann man recht bequem mittels debootstrap ein schlankes und dennoch mächtiges Basissystem aufsetzen.

Info

Day: 2019-04-06
Start time: 13:15
Duration: 00:45
Room: Raum B
Track: Linux-Interna und Anwendungen
Language: de

Links:

Files

Feedback

Click here to let us know how you liked this event.

Concurrent Events